Was ist Autogas?

Autogas ist ein Kraftstoff, welcher auch unter dem Namen Flüssiggas oder der Abkürzung Lpg (Liquified Petroleum Gas) bekannt ist. Anders als Benzin, das in einer Raffinerie in vielen Schritten aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen des Rohöls hergestellt wird, fällt das Flüssiggas als Gas bei der Erdgas- und Erdölförderung an. Da es sich dabei um ein Nebenprodukt handelt, wird es sogar hin und wieder verbrannt. Nebenbei bemerkt wird Autogas den meisten Menschen aus dem Alltag bekannter sein, als sie es glauben. Denn es ist ein Flüssiggas, das sich aus den beiden Gasen Propan und Butan zusammensetzt. Genau solch eine Propan/Butan-Mischung findet seine Verwendung in handelsüblichen Feuerzeugen oder Gasbrennern fürs Camping.

Umgerüstet werden kann so ziemlich jedes Fahrzeug mit einem Otto-Motor. Vorraussetzung ist eine fachkundige Werkstatt, die sich bestenfalls auf Autogasumrüstungen spezialisiert hat. Fahrzeuge mit Diesel-Motor werden in der Regel nicht umgerüstet. Es soll zwar eine Technik geben, bei der auch Dieselfahrzeuge auf Autogas umgerüstet werden können. Da dies wahrscheinlich nur mit erhöhtem Aufwand und damit auch höheren Kosten durchgeführt werden kann, ist solch eine Umrüstung kaum lohnenswert. Die Kosten für einen Umbau sind im Gegensatz zur Erdgasumrüstung recht preiswert, denn diese belaufen sich auf ca. 2500 €. Die genauen Preise sind allerdings von Faktoren wie Zylinderzahl oder der Herstellermarke der Autogasanlage abhängig (mehr zu den Kosten auf Autogas Preise).

Für einen Liter Lpg werden an der Tankstelle zurzeit rund 70 Cent pro Liter verlangt. Der niedrige Mineralölsteuersatz bleibt weiterhin bis zum Jahr 2018 garantiert. Im Vergleich zu Benzin und Diesel ist Autogas also nicht nur um einiges günstiger, sondern zudem auch noch umweltfreundlicher, da selbst der Schadstoffausstoß niedriger ausfällt. Von Vorteil ist der bivalente Antrieb nach einer Umrüstung auf Autogas. Das heißt, dass man das Fahrzeug sowohl mit Flüssiggas, als auch mit Benzin fahren kann. Wenn also der Autogastank leer sein sollte und man das Pech hat, in der Nähe keine Autogastankstelle vorfinden zu können, so schaltet man mit Hilfe Umschalters auf den Benzin-Betrieb.